Wohlfühlen im Herbst – das gönn ich mir!

Wellness_im_Herbst

Der Herbst ist eine schöne Jahreszeit – nicht nur wegen der leckeren Apfelkuchen. Man verbringt wieder mehr Zeit in den kuscheligen 4 Wänden und besinnt sich mehr und mehr auf den Geruchssinn. Ich weiß nicht warum, aber im Herbst freue ich mich zuhause über alles was lecker duftet.

Wenn die Temperaturen wieder kühler werden, ist es Zeit für ein heißes Bad und dem Körper etwas Gutes zu tun. So gönne ich mir von Zeit zu Zeit Wellness für zuhause. So kann ich loslassen und richtig entspannen, damit ich am nächsten Tag wieder für den Alltag gerüstet bin ich mit voller Kraft loslegen kann. Duftende Shampoos, Pflegende Lotionen und samtweiche Hände. Das könnte ich wirklich jeden Tag haben. Für euer Wellnessstück vom Glück stelle ich meine liebsten Herbstprodukte vor.

Wellness für den Körper

Lavender & Rosemary Shampoo von John Masters Organics schenkt Volumen und riecht ganz umwerfend. Nach dem Waschen hat man wirklich das Gefühl sauberer Haare ohne Rückstände – ein gutes Gefühl.

Bodywash und Lotion von John Masters Organics duften traumhaft nach Blutorange und Vanille. Auf die Kombination komme ich eigentlich nur bei Torten :-). Aber die Duftkombination ist wirklich lecker und macht Duschen zu einem wahren Sinneserlebnis.

Für anspruchsvolle Haut und besondere Pflege an kalten Tagen verwende ich gerne das Avocadoöl von Mahlenbrey (gesehen bei Nu3).

Samweiche_Haende

Wellness für Hände, Lippen und Sinne

Jung oder alt, in der kalten Jahreszeit werden unsere Hände stark beansprucht und vertragen eine Extraportion Pflege. Beim Lieblingshörpiel genieße ich gerne eine ausgiebige Maniküre. Dazu sprühe ich eine Prise Duft in den Raum (z.B. von E2) und entfliehe so dem Stress.

1. Zu Beginn den alten Nagellack immer gut entfernen (z.B. mit dem Nagellackentferner von Benecos) und anschließend die Hände gut waschen.

2. Nägel kürzen und bei Bedarf polieren. Mit einem Holzstäbchen vorsichtig die Nagelhaut zurück schieben.

3. Die Nägel in schönen Farbtönenn lackieren. Diesen Herbst sind sandige bis kräftige Töne angesagt (Benecos oder Sante). Den lack gut trockenen lassen. Für ein intensives Farbergebnis eine zweite Schicht Lack auftragen. Anschließend ein pflegendes Öl in die Nagelhaut massieren, eine gute Handcreme auftragen und vor dem Schlafengehen in kuschelige Baumwollhandschuhe schlüpfen. Klingt albern, aber man wacht mit traumhaften Samtpfotten auf 🙂

Auch für die Lippen habe ich im Winter immer eine Pflegeportion dabei. diesen Herbst ist mein Favorit der Hurraw Earl Grey Balsam (gesehen bei boutique-vegan).

Ich wünsche euch einen erholsamen herbst voller Wohlfühlmomente!

Wie veganisiere ich das Zähneputzen?

Vegan Zähnepputzen

Hach ist das schön, dass so viele Menschen der Erde etwas zurück geben wollen. Und so kann ich nicht anders wenn ich von Projekten wie „Hydrophil“ höre: ich muss die Idee weiter verbreiten. Denn für mich gehört zum veganen Gedanken auch die Rücksicht auf meine Umwelt in jeder Form von Nachhaltigkeit, die ich im Alltag unterbringen kann. Das ist für den einen etwas mehr, für den anderen etwas weniger.

Die heutige Fragestellung: Wie veganisiere ich das Zähneputzen?

Und ich hab zwei ganz phantastische Ideen für euch! Ganz begeisteret bin ich vom Hamburger Jungunternehmen Hydrophil. Die Jungs machen Produkte mit dem Anspruch wasserneutraler Herstellung. Mehr dazu könnt ihr hier finden. Die hübschen Handzahnbürsten sind aus Bambus und vollständig kompostierbar. Na endlich mal eine brauchbare Idee 🙂

Passend zur Zahnbürste finde ich endlich Gelegenheit euch meine Lieblingszahnpasta vorzustellen. Sante stellt eine natürlich schmeckende Zahnpasta mit Vitamin B12 her. Ganz prima, jetzt nehme ich die Vitamine schon beim Zähneputzen zu mir! Einfach mal beim nächsten Einkauf im Bioladen nachsehen.

Daumen hoch für die Bambus-Zahnbürste und die B12-Zahnpasta. Mehr davon!

 

Saubermachen mit Winterduft

Geschirrspülmittel_weihnachtsduftBei Reinigern überlege ich mir immer genau, was ich kaufe. Einige Produkte locken damit, dass sie durch bloßes Aufsprühen Schmutz wie von Zauberhand verschwinden lassen, aber das macht mich meist stutzig. Was ist in dem Produkt alles enthalten, damit es eine solche Wirkung hat und wie kann unsere Umwelt es wieder abbauen?

Wer so viel bäckt wie, ich muss auch viel abspülen (alles kann nunmal nicht in die Spülmaschine). In der Regel verwende ich ein biologisch abbaubares Geschirrspülmittel ohne besonderen Duft. In meinem Bioladen gibt es aber neuerdings Waschmittel und Geschirrspülmittel der Marke Ecover. Das Unternehmen wurde für seine Tierversuchsfreien Produkte und nachhaltiges Engagement ausgezeichnet. Das Geschirrspülmittel mit Winterduft musste ich einfach ausprobieren. Das Reinigungshelferlein duftet traumhaft und verbreitet auch nach dem Plätzchenbacken winterlichen Duft in der Küche.

Pluspunkte:

– ein wirklich betörender Winterduft

– Das Geschirrspülmittel ist etwas dünnflüssiger als Vergleichsprodukte, was mir gut gefällt, da sonst aufgrund der viskosen Textur alles am Deckel kleben bleibt.

– gute Reningungskraft

– 1,99 € für ein Winterfläschchen finde ich einen fairen Preis

Minuspunkte:

– das Waschmittel scheint etwas verdünnt, da es nicht so sehr schäumt

– Ich bin mir nicht sicher, ob jeder Biomarkt das saisonale Produkt führt, aber es gibt von Ecover auch ganz reguläre Produkte.

Fazit: 9 von 10 Sternen

Ein lecker schmecker Reinigungshelfer, der gute Laune macht und die Umwelt schont. Definitiv eine Alternative zu herkömmlichen Geschirspülmitteln.

In Kürze werde ich auch das Sensitive Waschmittel von ecover einmal ausprobieren und berichten.

Waches Gemüt mit Matcha Tee

Matcha Izumi

Morgens im Dunkeln aus dem Haus, abends im Dunkeln wieder heim. Ich sehne schon die Wintersonnwende herbei. Aber bis die Tage wieder länger werden halte ich meinen Organismus mit Sport und Smoothies in Schuss. Gerne trinke ich einen leckeren Rote Bete Smoothie mit Apfel, Sellerie und Orange. Damit der Smoothie abwechslungsreich bleibt wollte ich nun unbedingt das grüne Zaubermittelchen Matcha probieren.

Der großen Werbekampagnen zum Trotz ist und bleibt es ein Grüntee, dem einige gesundheitliche Vorzüge nachgesagt werden. Das grüne Glück kommt in Pulverform und wird mit etwas heißem Wasser aufgegossen. Dann kommt das Handgelenk zum Einsatz: Mit einem kleinen Bambusbesen wird der Tee schaumig geschlagen.

Hin und wieder genieße ich einen Grüntee mit etwas Ziitrone, allerdings ist er oft schon nach wenigen Ziehminuten bitter. Der Matcha (Japanisch für „gemahlener Tee“) hingegen schmeckt sehr aromatisch und hat eine süßliche Note. Der Koffeingehalt von 2-4% macht morgens munter und erfrischt die Sinne. Selbst in diesem leckeren Smoothie-Rezept, wo ich nur 1/2 TL Pulver auf 2 Gläser verwendet habe, schmeckt man den Tee deuttlich heraus.

Matcha Smoothie

Pluspunkte:

– der Tee schmeckt erfrischend und lässt sich pur oder im Smoothie genießen. Außerdem kann damit gekocht und gebacken werden.

– Matcha ist reich an Chlorophyll und Aminosäuren. Bisher gibt es keine Langzeitstudien die beweisen, dass Matcha so viel gesünder ist als anderer Grüntee, wach macht er aber auf alle Fälle.

– der unverkennbare Duft und die leuchtend grüne Farbe des Tees ist ein Sinneserlebnis. Mit einer Tasse matcha Tee freut man sich morgens den Tag begrüßen zu dürfen.

Minuspunkte:

– Matcha Tee ist mit ca. 15 € po 30g recht teuer

– Am besten entfalten sich die Aromen des Tees, wenn er nach dem Aufbrühen mit einem Bambusbesen (weitere 25 €) geschlagen wird.

Fazit: 8 von 10 Sternen

Ob gesundheitlich wertvoll oder nicht, für den besonderen Frischekick und exotischen Geschmack ist Matcha eine Bereicherung. Mit seinem Preis liegt er deutlich über anderen Teesorten, bleibt also etwas Besonderes. Für Genießerfreunde die schon alles haben ist ein Match-Set eine schöne Geschenkidee.

Veganpassion in der Wahl zum Kochbuch 2013

Veganpassion_Kochbuch_des_JahresIch bin ganz begeistert: mein Backbuch ist für das Backbuch des Jahres 2013 vom VEBU nominiert worden 🙂

Also heißt es ABSTIMMEN, ABSTIMMEN, ABSTMMEN! Eure Stimme repräsentiert nicht nur wieviel Arbeit ich in das Buch gesteckt habe. Ihr kennt meine Rezepte und einige aus dem Backbuch habe ich bereits auf die Homepage „geschmuggelt“. Ihr wisst, dass ich mit vollem Herzen am Backen bin und mir nichts sehnlicher auf der Welt wünsche als einen duftenden herrlichen Kuchen aus dem Ofen zu holen um ihn in kürzester Zeit von strahlenden Gesichtern verzehrt zu sehen. Das ist es war ich gerne tue, und ich teile diese Freude besonders gerne mit jedem, der sich in der veganen Küche versuchen möchte. Ich möchte Menschen bewegen sich und ihre Umwelt zu achten und dabei mit positiven Reizen aufeinander zuzugehen und Alternativen aufzeigen. Wenn ich ein Rezept poste ist es nicht einfach ein Kuchen. Es ist ein Anreiz alte Gewohnheiten aufzugeben und die Idee von einem Neuanfang.

Hier könnt ihr das Buch noch einmal ansehen:

http://veganpassion.blogspot.de/2013/08/das-groe-veganpassion-backbuch.html

Eure Stimme könnt ihr bis zum 06.10.2013 23.45 Uhr hier abgeben:

http://www.vebu.de/aktuelles/news/1778-waehlen-sie-das-kochbuch-jahres-2013

Ich freue mich über jeden Repost auf Blogs, Facebook oder anderen kommunikativen Netzwerken. Das obenstehende Bild könnt ihr gerne zu diesem Zweck verwenden.

Ich danke euch schon vorab. Egal wie, mir macht die Arbeit am Blog große Freude und ihr werdet weiter mit Rezepten überhäuft werden 😉

Noch eine schöne Woche!

Das große Veganpassion Backbuch

Backbuch Cover

Ganz leise habe ich es hier schon angekündigt. Nun steht im Oktober die Veröffentlichung kurz bevor und ich wollte euch mein neues Buch vorstellen. Ich bin ja so wahnsinnig aufgeregt 🙂

Backbuch Backcover

Auf 304 Seiten findet ihr einen ausgiebigen Warenkundeteil, Backtipps und Dekoranleitungen, viele viele Rezepte, süße Kleinigkeiten und schöne Vorlagen. Mich erreichen viele Mails in denen nach Zutaten gefragt wird und so wollte ich ein Buch mit Basiswissen schaffen, was euch verführt selbst kreativ zu werden. In diesem Buch habe ich meine ganze Backleidenschaft niedergeschrieben und süße bis herzhafte Rezepte mit raffinierten Kniffen gestaltet. Die Arbeit an dem Buch bereitet mir sehr große Freude und ich hoffe, dass es auch euch gefällt. Hier einen Einblick in das Inhaltsverzeichnis:

Inhalt2

Inhalt1

Das Buch wird im Oktober erscheinen und ist ab sofort direkt über mich oder den Buchhandel (für 24,95€ inkl. Versand in Deutschland) erhältlich. Für die Vorbestellungen bitte eine Mail an veganpassion[at]gmx[punkt]de. Wer das gerne hätte, dem schreibe ich auch eine Widmung rein, ihr bekommt es aber selbst verständlich auch blanko.

Die nächsten Tage sollen noch einmal richtig schön sommerlich werden und anschließend erwarten euch spannende neue Produkte. Genießt die Tage!

Vegane Kosmetik für den kleinen Geldbeutel

Benecos KosmetikIch habe die letzten Tage ein paar Produkte der Naturkosmetikmarke Benecos getestet. Es ist eine sehr günstige Linie, die tierversuchsfrei arbeitet. Neben dekorativer Kosmetik gibt es auch eine vegane Pflegeserie. Viele Produkte sind vegan und zusätzlich gekennzeichnet, damit wir uns gut zurecht finden 😉

Die Produkte sind online über www.benecos.eu/shop/ oder im gut sortierten Bio-Laden erhältlich.

Ich möchte euch gerne die 3 Produkte vorstellen, die mir am besten gefallen haben: der Duo-Lidschatten in den Tönen braun und rosé, das Mineral Powder und einen Rouge Pinsel.

Lidschatten_benecosDuo Lidschatten:

+In der Dose sehen die Farben etwas kontrastreich aus. Auf der Haut wirken sie aber sehr harmonisch und gut aufeinander abgestimmt.

+ mit 3,49€ ein unschlagbarer Preis für zwei Farbtöne.

+ der Lidschatten bröckelt nicht und deckt gut.

Fazit: Von einem so günstigen Produkt habe ich weit weniger erwartet. Aber es deckt gut und fühlt sich angenehm an. Die Farbtöne vrschmelzen auf der Haut sehr natürlich und der Lidschatten sieht nicht maskenhaft aus.

Powder_benecosMineral Powder:

+ erzeugt ein angenehmes Hautgefühl.

+ Es trägt nicht dick auf, das Ergebnis ist natürlich. Das Puder eignet sich sehr gut als Finish.

+ eine kleine Puderquaste ist in der Dose enthalten.

+ mit 4,99€ ein guter Preis

– das Puder deckt mittelmäßig. Wer eine hohe Deckkraft benötigt sollte darunter punktuell Concealer oder flächig Makeup auftragen

– wer trockene Haut hat sollte darunter sorgfälig Creme auftragen, da das Puder sich in Trockenheitsfältchen absetzt

Fazit: Das Puder ist angenehm und leicht auf der Haut. Mit seiner natürlichen Optik werde ich es sicherlich häufiger tragen.

Pinsel_benecosRouge Pinsel

+ er ist samtig weich und eigentlich möchte man ohne ihn gar nicht mehr aus dem Haus gehen.

+ die abgeschrägte Form modelliert das Gesicht und trägt das Rouge genau dort auf, wo es gut aussieht. Dabei ist das Ergebnis absolut natürlich.

Fazit: Der Rouge Pinsel ist einfach der Hammer! Sooo weich und zart. Und mit seiner Form madelliert er die Wangenknochen für den perfekten Rouge Look. Definitiv empfehlenswert!

Fazit zu Benecos

Es ist schön, dass immer mehr Kosmetikfirmen auf pflanzliche Inhaltsstoffe achten und ohne Tierversuche arbeiten. Benecos produziert trendige Kosmetika mit einem natürlichen Hautgefühl. Vegane Kosmetik kann sich aber nur durchsetzen, wenn sie mit konventionellen Produkten sowohl bei der Qualität als auch beim Preis mithalten kann.  Die vorgestellten Produkte gefallen mir sehr gut und ich hoffe, dass dieses Sortiment bald großzügig erweitert wird. Vielleicht habe ich dann die Chance Benecos auf bei meinem kleinen Bio-Laden um die Ecke zu bekommen.

Hallo Frühling

Frühlingsbänder_pink1_klein

Endlich beginnt auch der Frühling. Und wie kann man das besser feiern als mit ein bisschen Farbe?

Wunderschöne Blümchen im Topf in kräftigen Farben verschönere ich gerne mit bunten Bändern. Die seidigen Farbbahnen sind aber auch wunderschön zum Verzieren von Tortengeeignet.

Bunte Bänder gibts im dm Drogeriemarkt in einer schönen Qualität, bei Strauss oder aber online.

Ich wünsche euch allen einen schönen verspäteten Frühlingsanfang!

Samtweiche Haut

Leichte Creme von SonnentorHautcreme fürs Gesicht ist eine sensible Angelegenheit. Meine Haut verträgt vile Parfüm- und Zusatzstoffe in handelsüblichen Cremes nicht. Zum Glück verzichten die meisten veganen Cremes auf schwer verträgliche Inhalte und so bin ich auch zu dieser hier gekommen: Die Leichte Creme von Sonnentor mit Wezenkeimen und Avocado. Bisher die Beste Creme, die ich je ausprobiert habe und daher stelle ich sie euch mit Freuden vor.

Vorteile:

– Bio- Naturkosmetik (und natürlich vegan, aber wem erzähle ich das). Die Creme ist frei von synthetischen Konservierungsstoffen, Parabenen, PEG und Silikonen.

– Sie duftet traumhaft, schwach aber sehr angenehm

– Die Konsistenz ist weich, sie fühlt sich sehr gut auf der Haut an, lässt sich gute verteilen und zieht schnell ein ohne einen Film zu hinterlassen. Die haut ist nach der Anwendung babyweich.

– Die Creme ist sehr ergiebig, es genügen kleine Mengen.

– Trockenheitsfältchen verschwinden sofort. Die Haut sieht frisch und erholt aus.

Nachteile:

– mit knapp 22€ für 30 ml ist die Creme nicht ganz günstig

Es spricht also alles für die von mir neu entdeckte Kosmetik von Sonnentor und ich werde mit Sicherheit auch die anderen Produkte der Linie ausprobieren. Nur wegen des Preises gibt es ein kleines Pünktchen Abzug.

Fazit: 9 von 10 Sternen.

Das Sahnehäubchen auf dem Kakao

KabaWer liebt das nicht: ein warmer Apfelkuchen frisch aus dem Ofen mit einem schönen Sahnetupfer, Schokoladeneis mit Sahne oder ein schöner heißer Kakao mit großzügig Sahne darauf. Na schon Lust zu Schlemmen?

Und dann muss, wie der Kakao natürlich auch, die Sahne rein pflanzlich sein. Am schnellsten geht das mit der Sahnehaube aus der Sprühdose, dann muss ich nicht erst noch den Schneebesen auspacken, wenn es meinen Freund mitten in der Nacht neben Keksen nach Kaba gelüstet. Und ich muss sagen wir haben einige Sprühsahnen ausprobiert und waren nie zufrieden. Was lange währt wird endlich gut und so präsentiere ich unseren haushohen Favoriten: LeHa Schlagfix.

Schlagfix

Vorteile:

+ Diese Sahne schmeckt wirklich lecker. Nicht künstlich, nicht nach Soja, einfach genauso wie man Sprühsahne aus Kindheitstagen kennt.

+ Die Dose ist ergiebig und lässt sich wie gewohnt verwenden.

+ Mit 2€ ist die Sahne recht preisgünstig

+ die Sahne ist unangebrochen lange haltbar

Nachteile:

– Bei uns im Bioladen gibt es sie nicht, daher bestelle ich sie online hier.

– Die Sahne enthält natürlich E-Stoffe, nicht so super-gesund

– Der Schaum fällt schneller zusammen als frisch aufgeschlagene Sahne

Immer wenn ich Lust auf Sahne habe, ist mir jemand zuvor gekommen 😉

Fazit: 9 von 10 Sternen

Ja zu veganen Produkten

Hallo ihr Lieben,

ich lebe seit 2008 vegan und das aus vollem Herzen! Da ich immer wieder zu Prdokten, von Lebensmittel über Utensilien bis hin zu Mode und Schmuck gefragt werde, möchte ich mit diesem Blog Einblick in alle veganen Produkte geben, die ich liebe und euch damit auf der Suche nach spannenden Dingen begleiten.

Auf einen bald großen neuen Blog mit vielen loveveganproducts!