„Must Have“ – Backutensilien

Backutensilien_Loveveganproducts

Das ganze Jahr über hält man sich mit Kitsch und Schmuck zurück und lässt es dann an Weihnachten so richtig krachen. Sobald die Dunkelheit einkehrt (also nachmittags um 3) funkeln mich aus den Fentern bunte Licher, Kerzen und Glitzer an. Und ganz genauso ist es bei den Plätzchen. Endlich Zeit stundenlang mit Freunden zu backen und die süßen Stückchen mit viele Liebe zu dekorieren. Zum Nikolaustag haben meine Nachbarn alle kleine Kuchen mit weihnachtlichen Verzierungen bekommen. Es hat schon riesig Saß gemacht sie zu backen und dekorieren aber ich hoffe sie hatten noch viel mehr Freude beim Naschen!

Für alle die nicht jeden Tag backen und deren Backsammelsurium nicht einen ganzen Raum einnimmt, möchte ich  ein paar Lieblingsutensilien aus meiner Backstube teilen. Was garantiert Laune macht, ganz bestimmt die Herzen verzückt und einfach umwerfend schmeckt!

Rezept: Das Rezepte für die Weihnachtlichen Mokkataler findet ihr auf Veganpassion. Weitere Plätzchenrezepte für die Weihnachtszeit gibt’s hier.

Zutaten: Besonders schwer zu bekommen fand ich zur Weihnachtszeit ein schönes Marzipan in Bio-Qualität. Nun habe ich es endlich entdeckt: bei Boutique-Vegan. Und auch den schönen Puderzucker gibt es endlich in Rohrohr Qualität von Naturata. Daumen hoch, so macht Backen Spaß!

Ausstecher: Ein abslutes Muss für die Weihnachtsbäckerei sind Ausstecher. Ob ganz klassisch Herz und Tannenbaum, oder Rentier, Nikolaus, Schnurbart, Lilie… Alles erlaubt, alles gewünscht! Ganz im Trend sind jetzt die süßen Keksstempel. Einfach einen Kreis ausstechen und ihm mit einem Stempel deinen ganz persönlichen Weihnachtsgruß aufdrücken! Gibt’s bei Emil & Paula oder vielen lokalen Geschäften.

Backpapier: Gut wenn man die Wahl hat: Als nachhaltig denkende Backverrückte, finde ich auch die Wahl des Papiers wichtig. Schaut mal bei Boutique-Vegan oder im Bioladen. Dort findet ihr schönes Backpapier in FSC Recycling-Qualität.

Verzieren: Zum Verzieren sind Lebkuchenmänner meine ganz großen Herzenssieger! Mit Spritzbeutel und einer feinen Lochtülle (z.B. von Silikomart) sehen sie mim Handumdrehen bunt und zuckersüß aus. Für alle die noch mehr wollen: Ich habe kleine Fondantsterne ausgestochen und sie mit einem goldfarbenen Lebensmittelstift bemalt.

In der Weihnachtsbäckerei… Ich wünsche euch allen gaaanz viel Spaß beim Backen und morgen einen wundervollen zweiten Advent!

Backen mit Form

backen_mit_Form

Ein ganzes Blech backen ist für uns zu zweit einfach zu viel, dann backe ich gerne nur ein halbes Blech. Damit dieses mir nicht auseinanderläuft und ich schöne Rechtecke backen kann, verwende ich einen Backrahmen (GEFU).

Tipps zum Backen mit Backrahmen:

– Den Backrahmen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

– Den Rahmen entweder mit Backpapier auslegen oder mit etwas veganer Butter betreichen. So lässt er sich hinerher leichter reinigen.

– Verwende keinen zu flüssigen Teig, damit er nicht aus dem Backrahmen heraus läuft.

– Verstellbare Backrahmen sind anpassbar und eignen sich somit für verschiedene Größen.

Rezepte mit Backrahmen:

Marzipanstreusel mit Kirschen

Exotische Wirbelkuchen vom Blech

Rote Bette & Melasse Brownies

Kürbis- Apfelblechkuchen mit Streuseln

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und ausprobieren!

Muffinförmchen: kunterbunter Backspaß!

MuffinförmchenDie öden weißen Muffinförmchen aus dem Supermarkt sind mir einfach zu langweilig. Und dabei gibt es so unglaublich viele kunterbunte Förmchen, die beim Backen richtig Laune machen! Jetzt wo der Sommer kommt muss Farbe in die Küche. Daher hier ein paar farbenfrohe Beispiele und die passenden Shops:

Förmchen für Mini-Muffins: von Backfun und amazon

pinkfarbene Förmchen mit Schmetterlingen: aus dem dm-Drogeriemarkt

süße retro Blumenmuster: aus dem Perlenladen in Leonberg

schwarz-weiße Förmchen mit Blumenmuster: von Stauß

silber-metallene Förmchen: von Backfun

gepunktete Förmchen in lila und grün: von Backfun

Backen macht einfach viel mehr Spaß mit vielen bunten Papierförmchen. Daher Daumen hoch für die bunte Vielfalt und ab zum Förmchen schoppen 🙂

Kuchen Backen in Silikon

SONY DSCSilikonformen sind uns spätestens seit den zahlreichen Pralinenformen bekannt, die es heute in jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Ob rund, eckig, herzförmig oder als Blüte – diese Förmchen gibt es einfach in jeder Gestalt.

Da ich von morgens bis abends am Backen bin, probiere ich gerne neue Helferlein aus, die versprechen das Leben zu erleichtern und weniger Abfall zu produzieren.

Bei Torten kann man jeden Biskuitboden für sich backen oder den ganzen Teig auf einmal in die Springform geben, ausbacken und in die gewünschte Anzahl schichten schneiden. Nur ist die obere Schicht meist kuppelförmig und eignet sich wenig für ansehnliche Torten und gerade Oberflächen. Dabei sollen die Silikonbackformen Wondercake von Silikomart helfen.

Das Silikon nimmt die Wärme langsamer auf als herkömmliche Backformen und gibt sie damit gleichmäßiger ab. Somit bäckt der Kuchen gleichmäßig von innen nach Oben hoch und man kann ihn bis auf den letzten Krümel in der Torte verschwinden lassen 😉

Die Backformen sind im praktischen Dreierpack erhältlich und somit in ihrer Größe aufeinander abgestimmt für die perfekte dreistöckige Torte. Begleitet wird das Päckchen von einem kleinen Heftchen, dass Dekorideen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen enthält.

SONY DSC

Vorteile:

+ die drei Backformen sind genau richtig in Durchmesser und Höhe, damit eine dreistöckige Torte gelingt

+ die Formen lassen sich leicht reinigen und sind spülmaschinenfest

+ der Kuchen gart gleichmäßig, wird fluffig und die Kuppel ist (so gut wie) weg)

Nachteile:

– Die Formen sind etwas instabil

– Man muss lernen die Silikonbackformen richtig zu verwenden: der Teig sollte eine Prise mehr Backpulver enthalten, damit bei geringerer Hitze auch der gleiche Auftrieb im Kuchen ist, man bäckt bei 10-20°C weniger ca.15 Minuten länger.

– Kakao färbt bei Verwendung die weißen formen ein. Dies lässt sich nicht auswaschen.

– Bei Bestellung direkt bei Silikomart beträgt die Lieferzeit drei Wochen

Ich nutze die Formen gerne, da sie aufeinander abgestimmt sind und für eine dreistöckige Torte für bis zu 40 Personen ausreichen. Wer schon andere Formen hat, kann hierauf vielleicht verzichten, für jeden der sich gerade neue besorgen möchte sind die Wonder Cake Formen mit gerademal ca. 40€  ihren Anschaffungspreis auf jeden Fall Wert.

Fazit: 8 von 10 Sternen