Die Geschichte der Saft-Süchtigen

green-star-eliteDie Green-Star Elite ist eine Zaubermaschine! Ganz egal was man oben hinein steckt sie verwandelt es in den aller leckersten Saft. Nach dem ersten test konnten wir einfach nicht mehr von ihr lassen. Zum Samstagmorgen-Frühstück haben wir Fruchtsaft geschlemmt. Und wem jetzt Rote Beete, Sellerie und Karotte nicht gleich das Wasser im Munde zusammen laufen lassen, der muss es unbedingt ausprobieren!

Der selbst gepresste Fruchtsaft erfrischt, gibt Kraft und macht einfach glücklich!

Für drei Gläser Muntermacher-Frühstücksdrink:

2 Karotten, 1 Rote Beete, 1 Apfel, 2 Birnen, 1 Stück Stangensellerie nacheinander in den Entsafter geben. Mit einem Tropfen Bio-Olivenöl versehen, damit der Körper die enthaltenen Vitamine besser aufnehmen kann, und genießen. Lecker! Aber achtung: das macht definitiv süchtig 🙂

Vorteile:

+ Von Karotte über Kräuter und Beeren verarbeitet die Saftpresse fast alle Obst- und Gemüsesorten

+ Saft kann mit oder ohne Fruchtfleisch gepresst werden, die unterschiedlichen Einsätze zaubern jedem den Lieblingssaft

+ Der Entsafter schöpft alles an Saft aus Frucht und Gemüse, was möglich ist. Was als Kompost das Gerät verlässt ist so gut wie trocken. Die Maximale Ausbeute also.

+ Das Zubehör für Teigzubereitung und Reinigung, sowie Auffangkaraffe und Abtropfschale werden gleich mitgeliefert.

Nachteile:

– Der Preis ist, wenn auch qualitativ gerechtfertigt, sehr hoch

– Die Maschine muss für die Reinigung in ihre Einzelteile zerlegt werden, das kann schonmal 10 Minuten dauern

– Das Gerät ist recht groß und nimmt viel Platz in der Küche ein

Die Vorteile überwiegen bei diesem Gerät absolut. Wer hat schon jeden Tag Zeit 5 Portionen Gemüse und Obst aufzunehmen? Dieser Entsafter macht es einem mit einem leckeren Glas herrlich bunten Saftes einfach. Wer sich ernsthaft einen Entsafter (auch auf lange Sicht gesehen) anschaffen möchte, ist mit diesem Gerät sehr gut beraten.

Fazit: 9 von 10 Sternen

Advertisements